Christian Wolter



Geboren 1968, studierte Fotografie an der HFK in Bremen. Bitte fragen Sie in der Galerie nach dem aktuellen Lebenslauf.

Born 1968, studied photography at the HFK (academy) in Bremen.
Please ask the gallery for the updated CV.



In seiner Serie "Blühende Landschaften" (2004–2005) setzt sich Christian Wolter mit Bau- und Industrieprojekten auseinander, die aufgrund von Fehlplanungen in einer Phase vor ihrer Inbetriebnahme nicht weiter verfolgt wurden. Wenn Christian Wolter sie photographiert, stehen diese Bauten seltsam still und zwecklos in der Landschaft, oft umgeben von einer Vegetation aus Pionierpflanzen, die das einmal erschlossene Terrain zurückgewinnen. Die Serie "Blühende Landschaften" besitzt als Dokumentation immenser Fehlplanungen in sogenannten strukturschwachen Gebieten neben ihrer ästhetischen auch eine politische Dimension; mit jeder einzelnen Photographie verbindet sich eine beinah unglaubliche Geschichte des Scheiterns.



Christian Wolter in his “Blühende Landschaften” (2004-2005) embraces industrial and construction projects which due to misplanning were stopped at some point before their commissioning. These constructs as photographed by Wolter just stand there, still and useless, often surrounded by a vegetation of pioneer plants that are reclaiming the land once developed. In that it documents big-scale misplannings in so-called economically underdeveloped areas, there is a political dimension to this series in addition to its aesthetic qualities – each photograph tells an almost unbelievable story of defeat.
Blühende Landschaften
Bremer Brachen

Blühende Landschaften, 2004 – 2005, ca. 28 x 35 cm und ca. 40 x 50 cm
Christian Wolter - Blühende Landschaften -Flugplatz Augsburg,
2004 – 2005, ca. 28 x 35 cm und ca. 40 x 50 cm


Chrisitan Wolter: Bremer Brachen, 2005, ca. 50 x 60cm
Chrisitan Wolter - Bremer Brachen - 1, 2005, ca. 50 x 60cm